Tag 18: gute Neuigkeiten.

Ich hab heut beim Abendessen in entspannter Atmosphäre mal gefragt, ob es denn in dem Strandhaus, in dem wir von morgen an bis Sonntag Abend sind, WLAN gibt, und die Antwort ist eigentlich positiv ausgefallen. Sie sind sich fast sicher, dass es da WLAN gibt ( das „fast“ stört und beunruhigt mich noch ziemlich) aber es gibt wohl anscheinend auch ein paar Shops nur ein paar Straßen weiter. Wenn mir also die Decke auf den Kopf fällt oder mich die Sehnsucht nach daheim überkommt, lauf ich los und such mir WLAN. Immer dem iPhone nach😀 Ein paar von euch denken sich jetzt sicher „Meine Güte, es ist doch nur ein Wochenende“ aber glaubt mir: mit meiner Familie und meinen Freunden zuhause zu schreiben ist eigentlich jeden Tag sowas wie ein kleiner Höhepunkt und ein Lichtblick am Ende des Tunnels. Apropos Tunnel: Hayden und Blake haben beide so Autos, ähnlich wie Bobbycars, mit denen sie immer im Haus rumfahren und ich hab EINMAL vor ein paar Tagen mit meinen Beinen einen Tunnel gemacht und gesagt, sie sollen da durchfahren und ratet mal was seitdem jeden Tag ansteht: Tunnel fahren😀 heute allerdings wurd ich dafür sogar bezahlt. Mit einem Coin, den er mir danach in die Hand gedrückt hat. Ich weiß jetzt nicht, welchen Wert er hatte, aber er war kupferfarbig, also wahrscheinlich keinen hohen.😀 Hab ihn eh brav wieder zurückgelegt..soll er sich irgendwann davon nen Lollipop kaufen. Apropos Lollipop: wir haben hier so eine Art „Vorratsschrank“, wo unter Anderem alle Süßigkeiten gelagert werden. Vor kurzem wollt ich nur eben was aus diesem Schrank holen und dann sitzt da Hayden auf dem Boden mit einer Tüte Goldfish in der Hand😀 ( Goldfish ist sowas chipsartiges) und isst in aller Seelen Ruhe. Ein anderes Mal saß sie unter dem Esstisch und dachte, niemand sieht sie, wie sie da heimlich Süßigkeiten isst. Blöd, dass die Tischdecke so kurz ist😀 Apropos apropos, ich mag das Wort „apropos“. Okay, das war der langweilige Teil des Tages.

Ich stelle gerade fest, dass Hayden heute kein einziges Mal geweint hat. Ich stelle auch fest, dass Blake kein einziges Mal heute geweint hat, auch wenn er manchmal kurz davor war. Zum Beispiel als er in der Bücherei mit einem Film in der Hand rauslaufen wollte, obwohl ich „Nein“ gesagt hab. Jawohl, ich habe die böse Erwachsene gespielt und „Nein“ gesagt😀. In solchen Situationen denk ich immer an den Babysitterkurs, den ich damals gemacht habe. Wie reagiert man in bestimmten Situationen? Und man sitzt die ganze Zeit einfach nur gelangweilt da- kurz vorm Einschlafen- und denkt sich: ‚Alter, KLAR weiß ich wie man solche Situationen regelt. Das sind doch nur Kinder und ich bin erwachsen.‘ Meine Situation heute sah so aus: Blake will sich einen Film mitnehmen, obwohl wir schon 10 echt coole Bücher für ihn rausgesucht und eingescannt haben ( die ich alle auf dem Arm trage, weil meine Tasche voll mit Windeln, Snacks und anderem Klimbim ist), wir waren eigentlich gerade am Gehen. Jedenfalls muss die coole Filmabteilung natürlich direkt am Ausgang stehen und Blake holt sich einen Film ( einen Halloween Film😀 ).Hayden macht das natürlich nach und holt sich ebenfalls einen Film ( einen Weihnachtsfilm😀 ) und beide müssen den Film natürlich UNBEDINGT haben, weil ohne diesen Film einfach alles scheiße ist und man an einem sonnigen Tag wie diesem überhaupt nichts anderes machen kann als diesen Halloweenfilm zu gucken. Nadine jedoch bleibt streng und sagt nein, während sich in Blake’s Gesicht schon dieses gewisse Etwas breitmacht.. dieses „ich schrei gleich den ganzen Laden zusammen“- Gesicht. Ich steh also immer noch vollbepackt mit den Büchern und meiner Tasche vor dem Ausgang und versuche Blake zu überzeugen, dass wir den Halloweenfilm lieber an Halloween gucken und wir ja ganz tolle Bücher haben, die wir lesen können, während Hayden mit ihrem Film schon raus rennt. Was tut man in solchen Situationen? Richtig: auf einen Wink des Schicksals warten. Warten, dass die Kinder doch die Wahrheit erkennen und annehmen- nämlich, dass Filme total langweilig und ätzend sind ( okay, vergesst das mit der Wahrheit), oder dass – wie in meinem Fall- eine andere Mutter die davonrennende Hayden stoppt. Ich hab beiden Kindern dann ganz streng und böse die Filme aus der Hand gerissen und bin so schnell wie möglich aus dem Laden raus. Blake hat mich erstmal schön ignoriert, aber Peanut Cracker machen doch alles wieder gut😀 Hayden hat heute übrigens gesagt: „You’re my Nadine, right?“ ( = Du bist meine Nadine, richtig?) und jeden Abend, wenn Jennie wieder daheim ist, sagt Hayden: „Das ist meine Freundin, nicht deine“ zu ihrer Mutter😀 hachja, was sind Kinder doch für ein Segen.. zaubern einem immer wieder ein Lächeln ins Gesicht..😀😀 ( nicht wahr, Mama?😀 ). Dieser letzte Satz war jetzt übrigens nicht ironisch gemeint, er sollte nur ironisch auf gewisse andere Situationen hinweisen, aber ich will euch jetzt nicht verwirren oder so. Zumindest meine Mama weiß Bescheid und vielleicht auch noch ein paar andere Auserwählte oder kluge Menschen, Wissenschaftler, Forscher, etc. Ich schweife ab. Was gibt es noch über den heutigen Tag zu sagen? Ich war mit Hayden morgens im Dulles Town Center, einem etwas kleineren Einkaufszentrum, weil da ihre Lieblingsband Rocknoceros (😀 ) gespielt hat. War echt cool, vor allem der Caramel Frappucino, den ich mir davor bei Starbucks geholt hab. Macht doch alles gleich ganz entspannt und angenehm. Auch wenn man Songs wie „Pinki Pinki“ zuhören muss. It’s pink, it’s pink, it’s pink pink pink😀

Also wie gesagt Volk, ich hoffe für euch und vor allem in erster Linie für mich, dass ich an diesem Wochenende Internetzugang hab. Wenn nicht, schreib ich trotzdem Blog und veröffentliche am Montag dann eben 3 Tage auf einmal. Montag hab ich nämlich frei, oh yeah. Gute Nacht.

20120524-223854.jpg

MAMAAAA die Toblerone ist fast leer😦

2 Gedanken zu “Tag 18: gute Neuigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s