Tag 22: Great Falls National Park

Es war heute SO heiß, ihr glaubt es nicht. Heute morgen hab ich noch das Wetter auf meinem iPhone gecheckt ( also auf meinem iPhone das Wetter für Virginia gecheckt😀 ) und mein iPhone hat 33 Grad für Potomac Falls angezeigt. Ich hab nur gelacht und die App wieder geschlossen- „die stimmt ja eh nie“. ( hat bis dato eigentlich echt noch nie gestimmt). Jedenfalls hab ich wieder mal ein langes Oberteil angezogen, um meinen Sonnenbrand zu schützen und bin dann gegen Mittag zu Karo gefahren. Und es war wirklich so: ich hab die Haustür geöffnet und wurde von einem einzigen Hitzeschwall umgehauen. Man läuft wie so gegen eine Wand aus heißer, heißer Luft. Und mit einem Mal wurde mir klar: mein iPhone hatte Recht. Aber Faulheit und das schutzmechanische Denken meines Körpers ( ?😀 ) haben mich nicht umkehren lassen und so bin ich wirklich mit langem Oberteil los. Klimaanlage volle Kanne aufgedreht ( seit heute LIEBE ich Klimaanlagen) und ab ging’s. War cool. Und heiß. So gefühlte 100 Grad. Ich hab immer wieder gedacht: wenn meine Mama jetzt da wär, die würd schmelzen. Ich bin nämlich auch schon geschmolzen.. uns lief der SAFT runter. Yummy😀 Das Beste an der ganzen Sache war, dass man für den Great Falls National Park ( da sind Wasserfälle und so) so ca. 30 Minuten im heißen Auto anstehen musste und Karo war SO sparend mit der Klimaanlage, weil’s ja Benzin frisst.😀 Eigentlich find ich’s fast schon fies, dass ihr jetzt die Bilder von dem schönen Park sehen könnt, ohne dafür geschwitzt haben zu müssen. Aber eines Tages kommt der Tag, an dem ihr auch schwitzen werdet. Und ich dann eure Bilder vom Great Falls National Park anschauen werd.

Übrigens war es sehr schlau von Karo und mir, für den Trip in den Park Flip Flops anzuziehen. Besonders weil wir ständig über gefährliche Steinklippen klettern und uns durch das dichteste Dickäst kämpfen mussten. Wir sind solche Surviver.. gemacht um in der Wildnis zu leben und zu überleben. Ich seh übrigens jetzt gerade wo ich auf meinem Bett sitze, dass ich immer noch Schlamm am Bein kleben hab😀

Nach dem Park bin ich noch kurz mit zu Karo und hab von ihrer Gastmama ein Glas selbstgemachte Erdbeermarmelade geschenkt bekommen. Wahrscheinlich hat sie gemerkt, wie ich mit gierigem Blick ständig die ganzen Gläser fixiert hab😀 Jedenfalls hab ich jetzt Erdbeermarmelade, auch wenn sie nie so gut schmecken wird wie die von meiner Oma. Aber es ist selbstgemacht, und für Amerikaner ist das schon..WOW.. eine hammer Leistung😀 Wisst ihr was auch eine hammer Leistung ist? Meine Mama hat heute Geburtstag. Alles Gute beste Mama auf der Welt ( und ich hab jetzt immerhin schon zwei Kontinente um zu vergleichen😀, und meine Mama ist und bleibt die beste). Wer ihr gratulieren will, kann gerne einen Kommentar hinterlassen. Egal ob ihr sie kennt oder nicht, vertraut mir einfach, dass sie die Beste ist😀.

Ich musste dann noch in rasantem Tempo ein paar Sachen für meine Gastmama einkaufen gehen. Rasantes Tempo deshalb, weil ich nur eine Viertelstunde später schon mit meiner Freundin Juli verabredet war um ins Reston Town Center zu fahren. ABENDESSEN. Die Einkaufswägen sind so scheiße, man kann die kaum lenken ( ich rede jetzt also gerade wieder vom Einkaufen😀 ). Aber ich glaub man bekommt vom Schieben Bauchmuskeln, weil man immer so stark gegenlenken muss. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Ich zeig euch irgendwann ein Vorher/ Nachher- Bild. Das Reston Town Center ist übrigens echt schön, Panera Bread ist auch schön😀. Aber über Panera Bread hab ich ja schonmal berichtet und ich hab mal wieder die Zwiebelsuppe gegessen, dieses Mal aber noch mit nem „Mediteran- Vegetarischen Sandwich“- es war SO lecker. Meine Mission Süßigkeiten zu kaufen ist nicht so befriedigend ausgefallen, aber immerhin hab ich jetzt wieder ne Packung Sour Patch Kids ( so eine Art Gummibärchen) und Kekse für harte Zeiten oder kalte Winter. Morgen geht wieder die knallharte Arbeitswelt los, ich muss diese Woche sogar am Wochenende arbeiten, weil ich ja heute frei hatte. Ursprünglich hat Jennie mich für Samstag eingetragen, aber da hab ich mein erstes Au Pair Treffen, also muss ich wahrscheinlich Sonntag arbeiten. Naja, die Woche geht auch vorbei- hoffentlich😀 Gute Nacht.

PS: der Eintrag ist nur so lang geworden, weil ich mir heute in der Apotheke ne Creme gegen Sonnenbrand gekauft hab und die so lang braucht zum Einziehen. Wollt ich nur mal nebenbei erwähnen, ich würd sonst nämlich nieeeeeee so viel schreiben. Nä.

20120528-231535.jpg

20120528-231546.jpg

20120528-231601.jpg

20120528-231613.jpg

20120528-231634.jpg

10 Gedanken zu “Tag 22: Great Falls National Park

  1. Liebe Mama von Nadine, alles Gute zum Geburtstag! Und deine Tochter schreibt immer gaaanz tolle Blogeinträge! Da kannst du echt stolz drauf sein!😀

  2. Auch von mir alles Gute liebe Mama von Nadine, auch wenn ich stark bezweifle,das sie die Beste ist, denn das ist meine schon😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s