Tag 77: Reston Town Center

Um es vorwegzunehmen und kurz und schmerzlos zu machen: Ja, ich hab mir die Handtasche geholt und sie ist MEIN. Kann’s kaum erwarten, sie schön einzuräumen. Kennt ihr das? Das Gefühl, eine neue Handtasche einzuräumen, die verschiedenen Fächer zu erkunden und die perfekten Plätze für Handy und Co. zu finden? Nein? Okay.😀. Ich liebe es. Und nein, ich bin nicht verrückt. Verrückt sind dafür andere Menschen, wie zum Beispiel dieser Typ heute, der nen Leopard an der Leine mit sich rumgeführt hat. Wir haben ihn von Weitem gesehen und ich sag so zu Karo: „Guck mal, da hat einer nen Leopard an der Leine“ und sie: „neee, das ist doch ne Katze“. Sah so aus:

Dieses nette Geschöpf nennt sich „Savannah Cat“ und man kann es sich über’s Internet „liefern“ lassen. So hat das zumindest der Besitzer ausgedrückt. Also daheim gegoogelt und recherchiert: dieses Accesoire kostet um die 20.000 Dollar. Scheint sogar in Amerika was Außergewöhnliches zu sein, es kamen wirklich ständig Leute zu dem Typ, um nachzufragen, was das ist. Ne Savannenkatze ey, is das nicht offensichtlich? Einige Todesmutige haben sich auch getraut, es zu streicheln und wurden direkt angefaucht😀. Ach Männer, ihr braucht doch keine Savannenkatzen, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Okay, der wahrscheinlich schon. Seltsamerweise war er immer überall, wo Karo und ich waren, und als wir uns dann gemütlich an nen Tisch mit Stühlen gesetzt haben, kam er mit seiner Katze zu uns und hat gefragt, ob wir denn gern mal was mit ihm und seinen „Buddies“ Trinken gehen wollen würden. Karo hat ihm freundlich erklärt, dass wir leider leider leider 10 Stunden am Tag arbeiten und leider leider LEIDER keine Zeit haben😀. War so witzig ey, ohne seine Katze hätt er sich das sicher nicht getraut. Miez miez.

Zum Lunch waren wir bei Vapiano, da kann man Pasta, Pizza und Co. essen. Die Pasta- Gerichte werden vor den Augen der Kunden gekocht. Also genug Zeit, um Smalltalk mit dem Koch zu halten. Seltsamerweise werden wir hier immer direkt gefragt, woher wir kommen und wenn wir sagen „from Germany“ dann ist das das Spannendste der Welt. Unser Koch war dann so vertieft in das Gespräch mit uns, dass er in meine Sauce Käse geschmissen hat, obwohl ich keinen wollte😀. Er meinte dann nur: „Sorry, I’m so fascinated by you girls that I accidently put cheese into your sauce“- kein Ding😀. Hab mir dann danach noch nen Eistee bei seinem Kollegen geholt und er kam wieder dazu und meinte: „That makes your phone number and 3.45 Dollars, please“😀. Witzig witzig. Er hat sie nicht bekommen, höhö. Sogar als wir aus dem Restaurant raus und an dem Fenster vorbeigelaufen sind, hat er zu uns hochgeschaut und uns gewunken. Der braucht wenigstens keine Katze dazu.

So, was gibt’s noch zu erzählen? Nix mehr. Gute Nacht.😀.

 

4 Gedanken zu “Tag 77: Reston Town Center

  1. Du weißt aber schon dass es das Vapiano auch in good old Germany gibt?😀 höhö🙂 musste jetzt mal kurz gesagt werden😀 greetz!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s