Tag 104: Wasserfallllllllll.

Heute bin ich mit drei anderen Au Pairs zum Great Falls National Park gefahren. Ja, da war ich schon mal aber wie auch bei anderen Sehenwürdigkeiten hier gilt: „kann man ja nomma hin“😀. War ganz nett. Wasserfälle halt. Durch Zufall haben wir dann ein einsames, männliches Au Pair kennengelernt, das sich eigentlich mit drei anderen Au Pairs in dem Park verabredet, aber niemanden gefunden hat ( kleine Anmerkung an dieser Stelle: komischerweise erkennt man Au Pairs grundsätzlich IMMER. Warum ist mir bis heute ein Rätsel. Man sieht die Menschen einfach und weiß: DAS ist ein Au Pair). Er kam also auf uns zu, weil wir deutsch geredet haben und offensichtlich wie Au Pairs aussahen und hat sich uns dann angeschlossen. Wir wollten gerade den Park verlassen und wo was Essen gehen, da haben wir drei Mädels als Au Pairs und vielmehr sogar als DIE drei Au Pairs identifiziert, die gesucht wurden ( und nochmal: man erkennt Au Pairs IMMER😀 ). Also hat das verlorene Entlein seine Gruppe am Ende doch noch gefunden. Abends sind Diandra und ich dann mit ihm zu Fairfax Corner. Diandra und ich haben es einfach nicht eingesehen, an einem Samstag Abend daheimzubleiben, obwohl mich das Sofa eine ganze Zeit lang in seinem Bann hatte. War auch echt ein netter Abend. Wollt ihr wissen, wie mein Speiseplan heute aussah? Zum „Frühstück“ ( 12 Uhr mittags😀 ) gab’s 6 Donuts, nach dem Nationals Park gab’s Zwiebelsuppe und Tuna- Sandwich bei Panera Bread und danach Frozen Joghurt, und jetzt gerade bei Fairfax Corner nen Ben& Jerry’s Eis ( Cookie Dough- beste Sorte). Morgen werden andere Seiten aufgezogen, was das Essen angeht.

Ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber ich bin seit heute für die nächsten drei Tage allein im Haus. Meine Gastfamilie ist für ein paar Tage weggefahren und ich bewache das Haus. Und den Hund😀. Soll ich euch was sagen? Ich vermisse meine Gastfamilie jetzt schon. Und nachts werde ich paranoid. In dem Haus hört man irgendwie immer Geräusche obwohl da nix ist. Sehr mysteriös. Immerhin hab ich Colby, die mich beschützt. Dass sie alt ist und kaum noch sehen oder hören kann, verdräng ich mal. Wir gucken jetzt gleich Gossip Girl, Colby und ich, und dann gehen wir schlafen. Gute Nacht.

PS: Colby ist übrigens mega süß. Sie verfolgt mich auf Schritt und Tritt, sogar bis ins Bad. Guckst du😀.

20120819-010331.jpg

 

 

Und last but not least: findet ihr nicht, das war ein fortschrittlicher Blogeintrag? Mehr als zwei Sätze PLUS Bilder. Wow.😀.

4 Gedanken zu “Tag 104: Wasserfallllllllll.

  1. Hey! War nett euch kennenzulernen – wenn auch nur so kurz.
    Ich glaube das einsame männliche AuPair hätte sich noch mehr über andere männliche Gesellschaft gefreut, wir waren aber trotzdem froh ihn irgendwann doch gefunden zu haben😀
    Liebste Grüße, vielleicht sieht man sich ja mal wieder🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s