Tag 140: All Good Things Come To An End

Ich fühl mich gerade nicht imstande, einen richtigen Blogeintrag zu schreiben. Ich bin gerade einfach zu traurig darüber, dass ich Lisa zurück an den Flughafen bringen musste und  unsere gemeinsame Zeit so schnell vorbeigegangen ist. Ist ja nicht so, dass es schon schlimm genug war, sich von all den Leuten aus dem Hostel zu verabschieden. Jetzt sind wir bald alle auf verschiedenen Kontinenten- Lisa in Deutschland, die beiden Engländer in Australien und ich hier in Amerika. Es ist überhaupt nicht so, dass ich hier wegwollen würde.. ich wünschte nur, ich könnte ein paar der Leute, die mir so ans Herz gewachsen sind, hier haben. Aber eines Tages.. eines Tages werde ich sie alle wiedersehen. Wieso kann man die Zeit nicht ab und zu einfach anhalten? Es fühlt sich einfach schrecklich an. Auch wenn manche Augenblicke unendlich sind, die Momente sind es nicht. Ich hoff einfach nur, dass das Schöne bald in neuer Form zurückkommt.. und das Gefühl der Traurigkeit bald weg ist. Und wie Winnie Pooh  mal so schön sagte: „How lucky I am to have something that makes saying goodbye so hard.“ – Wie glücklich ich sein kann, dass ich etwas habe, das es so schwer macht, tschüss zu sagen. Ohja.. aber es ist kein goodbye auf Ewigkeit. I miss you.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s