Tag 173: Friday Night

Die Überschrift hört sich irgendwie so an, als würde ich gleich von einer wilden Partynacht in DC erzählen, oder von mir aus noch Shoppen in der Mall mit anschließendem Dinner in der Cheesecake Factory oder Kino. Stattdessen lieg ich hier brav im Bettchen, schau Gossip Girl und ess ein Lebkuchenherz😀. Ich hab übrigens noch nie Lebkuchenherzen gegessen, normalerweise waren die mir immer zu schade zum Essen. Öhöö. Jedenfalls merk ich schon, wie mir langsam die Augen zufallen und DAS AN EINEM FREITAGABEND. Unfassbar. Ich versuche jedoch, standhaft zu bleiben und noch ein paar Folgen durchzuhalten.

Wisst ihr was das Lustigste an meinem heutigen Tag war? (Um es zu verstehen, müsst ihr den Eintrag von Tag 170 gelesen haben, ansonsten Spoiler Alert😀😀 ( als ob.)). Ich hab heute nach Hayden’s Mittagschlaf eine Mülltüte geholt und bin gerade die Treppen nach oben gelaufen, um den Müll im Kinderbadezimmer zu leeren, da ruft Hayden von unten mit Blick auf die Mülltüte: „Are you gonna put my toys in there?“ ( = „Tust du meine Spielsachen da rein?“). Einfach zu gut, ich musste erstmal wieder so lachen, nicht nur weil ich an Dienstag und Karo’s Mülltüten- Aktion gedacht hab, sondern weil das Hayden so übel hängen geblieben ist. Bin gespannt, wie lange sie Mülltüten noch mit verlorenem Spielzeug verbinden wird😀. Nachmittags hab ich mit ihr und Blake im Garten Sport gemacht, inklusive Aufwärmen. Die Idee mit dem Aufwärmen kam mir erst NACH dem Versuch, nach JAHREN mal wieder einen Radschlag ( nicht RaTschlag) zu machen. Also Rad im Sinne von Turnen/ Ballett oder sonstwas- Rad.

War ein Schuss in Ofen. Hat so übel gezogen in meinem Oberschenkel, mein lieber Schwan. Meine Unsportlichkeit ist wohl doch schlimmer als gedacht. Eventuell sollte ich wirklich in Erwägung ziehen, ab sofort jeden Abend nach Feierabend joggen zu gehen oder so. Nicht, dass ich das ernsthaft machen würde. Aber vielleicht dreimal die Woche. Oder einmal.😀. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Bis zu meiner Heimreise klappt das mit dem Rad bestimmt auch wieder.

Ganz nebenbei hab ich mich heute auch noch für meinen ersten Collegekurs angemeldet. Am ersten Dezemberwochenende bin ich mit niemand geringerem als Karo in Baltimore, um alles über Psychology and Personal Development zu lernen. Bis dahin werde ich mich noch mit den 3600 Wörtern befassen, die ich als Hausaufgabe für den Kurs schreiben muss. Juhu. Zum Glück macht mir Schreiben Spaß. Merkt man nicht, oder?😀.

Die ganze Au Pair Welt flippt derzeit wegen dieser Sturmwarnung aus. „Frankenstorm“ wird er jetzt schon genannt und ich hab sogar von Cultural Care eine Email über Evakuierung und sonstigem Tralala bekommen. Ich weiß noch nicht, ob das alles so ernstzunehmen ist, aber zur Sicherheit fahr ich morgen mal in Giant und leg mir einen Nahrungsvorrat an ( ich rede von Süßigkeiten, schon klar, oder? :D). Ja, ich muss jetzt weiter Gossip Girl schauen. Bis zum Sturm bleiben mir noch zweieinhalb Tage und die muss ich genießen. Wer weiß, wie lange ich noch Internet hab. Gute Nacht😀.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s