Tag 193: Thanksgiving Au Pair Meeting ( ohne Mamiii)

Meine Motivation für das Au Pair Meeting heute Abend lag echt – um es bescheiden auszudrücken- unter dem Nullpunkt😀. Wollte Mama noch überreden mitzukommen, aber hat nicht geklappt. Ich war wohl nicht überzeugend genug. Sie ist lieber ne Runde Schwimmen gegangen- in der Badewanne. Da nächste Woche Thanksgiving ist, gab es heute von unserem LCC ( der Agentur- Betreuerin vor Ort) Truuuuuthahn und ganz viele wahrscheinlich leckere Beilagen zum Essen, aber so ungeduldig und gierig wie ich wieder mal war, hab ich natürlich vor dem Meeting noch daheim Abendgegessen und hatte dann kein Hunger mehr auf großes Festmahl. Während also komplett alle 25 Au Pairs ( geschätzte Anzahl, könnten auch 24 oder 26 gewesen sein) am Essen waren, saß ich da und hab auf’s Dessert gewartet. Denn Grundregel Nummer 1: für Dessert ist IMMER Platz. Jedenfalls ruft unser LCC dann mitten durch den Raum zu mir ( ich saß auf einem schaukelnden Sessel): „Warum isst du denn nichts?“ und wirklich ungelogen: auf einmal hört sämtliches Gemurmel im Raum auf, jegliche Bewegungen werden innegehalten, nur alle Blicke wandern schockiert zu mir: WIE, SIE ISST NICHTS?!!😀. Haha, so gut. Wie auch immer, Dessert war gut dann, man konnte entweder zwischen Vampir- Edward oder Werwolf- Jacob ( TWILIGHT, ringeling) Papptellern wählen. Ich hab Edward gewählt. Und ich habe festgestellt, dass solche Pappteller nur noch mehr dazu verleiten, den Teller möglichst vollzuladen, damit man das Gesicht nicht mehr sieht. Okay, das war fies. Und ich schau Twilight ja auch. Aber psssssssssst. Das ist ein Geheimnis zwischen dir und mir😀.  Wisst ihr jedoch  was Grundregel Nummer 2 ist? Ich sag’s euch: es gibt Dinge, die sind besser als jegliches Dessert ( sogar besser als Dessert auf Edward Cullen Papptellern Ironie). Zum Beispiel, wenn man überraschend bei dem Meeting eine Nachricht von der Gastfamilie zu Thanksgiving bekommt. Und meine war einfach die wunderschönste Nachricht, die ich hätte bekommen können- inklusive Bildern von mir und den Kids. Ich war so überglücklich, als ich das gelesen hab. Ich kann mit Stolz behaupten, die beste Gastfamilie der Welt gefunden zu haben ( ich glaube, das sag ich in letzter Zeit öfter, aber sie geben mir einfach immer wieder NOCH mehr Gründe, es zu erwähnen). Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s