Tag 233: MERRY CHRISTMAS!

Heute Morgen um ca. 7:30 Uhr hat Blake an meiner Zimmertür geklopft und mir aufgeregt berichtet, dass Weihnachten ist. Also bin ich ( ebenfalls aufgeregt😀 ) mit ihm nach oben und er hat auf die gefüllten Strümpfe und all die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum gezeigt. Und den fast leeren Cookieteller und das halb ausgetrunkene Glas Milch. Santa war hungrig. Die Rentiere haben die Karrotten sogar vor unserer Haustür fallen gelassen😀. Ehrlich, alles ist so realistisch, dass sogar ich als 21- jährige daran glauben würde. Wenn mir nicht irgendein Otto mal erzählt hätte, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gibt. Dann wurden auch direkt Geschenke ausgepackt und wie ihr euch sicher vorstellen könnt war es das reinste Paradies für die Kinder- und für mich. Ich hab ja ehrlich nichts erwartet, weil ich einfach nur glücklich bin, die Erfahrung von einem amerikanischen Weihnachten hier machen zu dürfen, mit einer so lieben Gastfamilie und einer so lieben Familie dieser Gastfamilie ( versteht ihr?😀 ). Ich hab mich die ganze Zeit so weihnachtlich gefühlt, als könnte ich das Fell der Rentiere, die nur Stunden zuvor vor unserer Haustür standen, noch riechen, als könnte ich immer noch das Echo von Santa’s „HO HO HO“ hören, als würden tausende von Engeln..- okay, ich hör auf. Jedenfalls: so weihnachtlich hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Es ist wie in den ganzen amerikanischen Weihnachtsfilmen, alles so harmonisch und familiär und voller Liebe ( zuhause in Deutschland ist übrigens auch viel Liebe, nur damit keine Missverständnisse auftreten😀 ). Gegen später kamen dann noch die engsten Verwandten zu uns und weiter ging’s im Geschenke Marathon. Hayden ist seit Stunden schon überglücklich mit nur einem einzigen Geschenk beschäftigt: Olivia’s Car. Olivia ist das kleine Schweinchen einer Fernsehsendung, und sie und ihre Familie werden schon den ganzen Abend von Hayden ins Spielzeugauto rein- und wieder ausgepackt und rumgefahren- so süß. Blake hat sämtliche Legos und andere Spielzeuge zusammengebaut. Meine Legos die ich ihm geschenkt hab hat er übrigens als allererstes aus der Packung geholt und daran rumgebaut. Ich find die auch ziemlich cool.

Von der Schwester meines Gastvaters hab ich die süßeste Weihnachtskarte überhaupt bekommen, in der sie geschrieben haben, dass sie froh sind mich als Teil ihrer erweiterten Familie zu haben. Das hat mich so gerührt und gefreut und ich hätte überhaupt nicht mit sowas gerechnet. Ehrlich, wer auch immer nachfolgendes Au Pair in meiner Gastfamilie wird: freut euch darauf. Ihr werdet eine der liebevollsten Familien Amerika’s haben. Das Essen war mega lecker, alles war einfach wie oben bereits gesagt so harmonisch und lebendig und schön, ich werd dieses Weihnachten für immer in Erinnerung behalten. Und jeden einzelnen Menschen, den ich hier ins Herz geschlossen hab. Danke dafür.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s