Tag 285: Friiiiiday

Blake ging es heute gottseidank schon wieder vieeel viel besser, SO viel besser, dass wir nach Haydens Schule alle zusammen ins Tyson’s gefahren sind, damit er seine riesige Legosammlung um noch ein paar Stücke erweitern kann. Hab ich schon mal erwähnt, dass Blake ein Legozusammenbaugenie ist? Wundert euch übrigens nicht, wenn dieses Wort nicht im Duden vertreten ist.

Ich hab heute übrigens festgestellt, dass ich langsam wirklich alt werde. Ich meine, früher konnte ich immer endlos durch Läden laufen, Spielzeugläden waren das GRÖSSTE für mich und selbst nach Stunden wollte ich noch nicht heim. Nicht ohne neue Spielzeuge. Inzwischen ist es so, dass es das GRÖSSTE für mich ist, nach so einer Shoppingtour gemütlich einen Kaffee trinken zu gehen. Hört sich das nicht total erwachsen an? Zumindest konnte ich als Kind NIE verstehen, wie man sich darauf freuen kann, einen KAFFEE trinken zu gehen.😀. Anyways, der Tag war schön und wirklich: die Oma wächst mir von Tag zu Tag mehr ans Herz. Nur blöd, dass von Tag zu Tag auch der Tag näher rückt, an dem sie wieder zurückfliegt. Jetzt ist aber erstmal noch Wochenende, und ich nehme mal an, dass das ziemlich gut wird. Hab nichts geplant, außer Zeit mit der Oma und den Kids zu verbringen und mich meiner Musikbusiness Karriere zu widmen😀. Also alles super, es wird nichtmal ansatzweise Risiko bestehen für mich, Geld auszugeben. Gespart wird.

Gute Nacht, ich geh jetzt mit Colby in die Falle. Colby und ich sind wirklich BFF geworden. Sie schläft zurzeit total oft auf meinem Schoß, egal ob ich gerade auf dem Boden sitze oder auf der Couch liege oder im Sessel. Wir sind together forever. Night night.

PS: Blake hat mich heute gefragt, wer meine „favorite people“ sind und dass ich nur eine Person auswählen darf. Also hab ich gesagt meine Mama. Dann meinte er: „Okay, du hast mehrere zur Auswahl.“ Dann ich: „okay, dann meine Mama, du, Hayden, deine Eltern, deine Oma, meine Freunde, etc.“. Und ich frage ihn so, wie er auf die Frage kommt und wer denn seine „favorite people“ sind und er sagt: „Oma, du, Mama und Papa“. Da geht einem doch wirklich das Herz auf ( nicht, dass mein Herz jemals geschlossen wäre, öh).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s