Tag 2 in Kuala Lumpur

Der Tag war heute richtig cool. Ausgeschlafen (bis kurz vor 12), geduscht (an der Kraft des Duschstrahls erkennt man meiner Meinung nach die Qualität eines Hotelzimmers – unseres ist TOP für den Preis, den wir bezahlen) und mit frischen Kleidern sieht die Welt einfach ganz anders aus. 

Heute haben wir einen Ausflug zu den Batu Caves gemacht und das war wirklich sehr beeindruckend: 



Es sind wohl um die 300 Stufen; hab sie selbst nicht gezählt, aber war so anstrengend, dass ich das durchaus für realistisch halte. Und ich hab mir noch Gedanken gemacht, dass ich drei Wochen lang nicht ins Fitness kann. Was euch oben erwartet, verrate ich nicht. Lauft selbst hoch. 

Das coolste waren die Affen, die da frei rumlaufen – immer auf der Suche nach Essen. Ein Affe hat einer Gruppe von Frauen deren Plastiktüte geklaut, ist damit auf eine Mauer gesprungen und hat sie dort in aller Seelenruhe ausgepackt und alles, was ihm nicht gefallen hat, weggeschmissen. Fand ich lustig.  

gefährlich – bitte nicht nachmachen


Noch lustiger war, dass Karo gestoppt wurde, als wir gerade die Treppen erklimmen wollten. Kurze Vorgeschichte: Karo hat mich schon am Abend vorher gefragt, was ich anziehen werde, und ich habe gesagt, ein langes Kleid, weil die Batu Caves heilig sind. Karo hat dann auch ein Kleid angezogen, das aber leider zu kurz war. Sie musste für 5 Ringgit ein Tuch kaufen und sich umbinden. 


Ich kann mich gerade gar nicht richtig auf den Eintrag hier konzentrieren, weil Karo sich im Hintergrund darüber beschwert, dass die Putzfrau wohl ihre Süßigkeiten geklaut hat, hihi. („Ich hab extra noch nicht Zähne geputzt, damit ich noch mein Kit Kat Chunky essen kann, warum klaut die mir das, maan […]“). Jetzt hat sie sie aber gerade wieder gefunden. Gott sei Dank. 

Also: danach sind wir nach Bukit Bintang gefahren, und das war echt nochmal eine ganz andere Welt. Riesige Gebäude, Shopping Malls, mehr Starbucks-Geschäfte als sonstwo auf der Welt, wo ich schon war. Ist übrigens auch der zweite Tag in Folge, an dem ich mir einen Java Chip Frappucchino geholt habe. Es ist wirklich verrückt, ich dachte immer, Malaysia wäre noch eher „zurückgeblieben“, aber das ist keineswegs der Fall. Es gibt hier nichts, was es nicht auch in Amerika gibt (außer Sour Patch Kids und Lucky Charms, hab ich schon abgecheckt). Und dann habe ich mich gefragt, ob das nicht vielleicht auch der Grund ist, warum es uns heute so viel besser hier gefallen hat. Weil alles verwestlicht und uns vertrauter ist. 


Kuala Lumpur hat wirklich viele Gesichter. Wenn ich an den ersten Stop denke, irgendwo im nirgendwo, wo uns der Taxifahrer abgesetzt hat (ich kann nicht glauben, dass das erst gestern passiert ist), wo alles verwahrlost, dreckig und übelriechend war (im Nachhinein ist uns aufgefallen, dass es dort genauso gerochen hat, wie in unserem ersten Appartement), und dann der Tag heute –  Kultur und Tradition, Modernität und technischer Fortschritt nur ein paar Straßen voneinander entfernt, dann ergibt das doch eine sehr spannende Mischung. 

Am schönsten finde ich hier, dass jeder versucht, zu helfen, auch wenn es sprachliche Barrieren zu überwinden gibt, und dass man wirklich von jedem Einheimischen, den man in der U-Bahn oder am Vorbeigehen anlächelt, ein aufrichtiges Lächeln zurückgeschenkt bekommt. Da hab ich heute wirklich gedacht: auch wenn Menschen Welten und Sprachen voneinander trennen, braucht es oft nur ein Lächeln, um sich auf irgendeine Art zuhause zu fühlen. 

Danke Kuala Lumpur, morgen geht es in aller Frühe (wie haben wir es vermisst) nach Langkawi. 

2 Gedanken zu “Tag 2 in Kuala Lumpur

  1. Nadine!!! Promptes Nachlesen Eurer Ankunft war Reiseunterhaltung pur – speziell die Rocklängenszene & der Süßigkeitenklau… hihii. Werde den Blog weiter verfolgen! Sei gegrüßt aus dem (langweiligen? – nicht immer…) Deutschland. M.M.

    1. Guten Morgen oder eher gute Nacht Margit, ich schicke dir auch liebe Grüße vom Flughafen in Kuala Lumpur, warten gerade auf’s Boarding (mit tieeeeefen Rändern unter den Augen). Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s