Letzte Tage in Haifa

Okay, bei fünf Nächten kann man jetzt vielleicht nicht groß von den „letzten Tagen“ hier sprechen, weil die ersten fast schon die letzten sind, aber man gewöhnt sich doch so schnell an neue Städte, dass es mir gerade komisch vorkam, als ich Karo fragte, wie lange wir nun hier waren und wir eben auf „nur“ 5 kamen. Fühlt sich nämlich schon wie eine Ewigkeit (und nach vielen Kommas in dem letzten Satz 😀 ) an. 

Den gestrigen Tag haben wir von Nach-dem-Frühstück bis Sonnenuntergang am Strand verbracht. Das Frühstück ist hier übrigens bei weitem das Beste, das wir auf Reisen je hatten. Ich kann allen, die Haifa mal selbst sehen wollen, das Port Inn nur empfehlen. Sehr nettes Personal und eben großartiges Frühstück. Ansonsten ist es sehr ruhig hier, was aber wohl eher an Haifa selbst liegt und weniger an dem Hostel. 

Sonnenuntergang am Strand von Haifa


Heute dachten wir, machen wir mal wieder ein bisschen mehr als nur am Strand zu liegen. Wir wollten nach Rosh Hanikra, wo man Grotten besichtigen kann. Ja, Betonung auf wollten – bis zur vorletzten Station haben wir es geschafft, dann war das Weiter- und Zurückkommen aber irgendwie zu kompliziert für unsere von der Hitze so geschwächten Gemüter, dass wir einfach nur in die Kreuzfahrerstadt Akko gefahren sind. Sah wirklich nett aus, aber es war heute zu heiß. Wirklich zu heiß (meine Kondition und mein Wille, Hitze zu ertragen, haben im Laufe der Zeit hier echt nachgelassen). Trotz allem sind wir heute mal wieder ungewohnt viel gelaufen – die folgenden Bilder sind also unter schwersten Bedingungen entstanden 😀 .

Küste Akkos (See-Promenade)


Die Moschee in Akko

😬


Ja, so viel zu Akko. Wir haben dort übrigens auch Mittag gegessen. War interessant und lecker: 

Trede (Bohnen mit Joghurt, Garlic und Brot) und Hummus mit Bohnen


Kaum waren wir dann zurück im Hostel, war mir doch wieder irgendwie langweilig. Also haben wir überlegt, noch in die Grand Canyon Mall zu fahren. Gesagt, getan. An der Rezeption haben wir nach dem Weg dorthin gefragt: es gäbe zwei Busse, einmal Linie 24, die nur eine halbe Stunde braucht und zur Haifa Universität fährt, und die Linie 28, die eine Stunde braucht, aber dafür direkt zur Mall fährt – die würde sie (die Dame an der Rezeption) nicht nehmen, dauert zu lang. Also haben Karo und ich Linie 24 genommen und den Busfahrer gebeten uns zu sagen, wann wir da seien und ja, im Endeffekt sind wir 1:45 Stunden gefahren, weil wir uns falsch ausgedrückt haben und er dachte, wir wollten zu der Universität. Passiert. Jetzt haben wir mal die Haifa Universität gesehen (die am hintersten Ende der Welt liegt) und dafür einen wunderschönen Sonnenuntergang vom Bus aus gesehen 😀 . 


Am Ende haben wir es dann ja auch in die Mall geschafft, das Nach-Hause-Kommen war dann aber auch wieder so eine Sache. Spät abends an einer Bushaltestelle in Haifa zu stehen, die Anzeigentafel, wann der nächste Bus kommt, ausgeschalten und alle Passanten auf die Frage hin, ob da noch ein Bus fährt, verneinend – das war dann doch ein bisschen blöd 😀 . Vor allem, weil wir wussten, dass wir relativ weit vom Hostel weg waren. Zwei Mädchen haben wirklich versucht, uns zu helfen, obwohl sie kein Wort Englisch konnten. Schließlich habe ich vorgeschlagen, dass sie Google Translate benutzen und so konnte ich immerhin herausfinden, was sie uns gesagt haben, aber geholfen hat das nicht. Erst eine ganze Weile später kam ein Mann, der Englisch verstanden und uns gesagt hat, dass ein Bus kommt. Mit dem waren wir dann innerhalb von 10 Minuten zurück (ich frage mich immer noch, wie das sein kann 😀 ). Ja, jetzt liegen wir im Bett und unser Abenteuerdurst ist für heute gestillt. Morgen, also Montag früh, müssen wir auschecken (nachdem wir noch einmal dieses herrliche Frühstück genossen haben) und dann geht es über Tel Aviv nach Mitzpe Ramon, in die Wüste. Bis bald 😀 . 

Wenn man auf einen Bus wartet, können auch schöne Bilder entstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s